Naga Maha Viharaya

Götterhaus - House of Gods

Sri Vishnu
Vishnu ist eine Gottheit mit vier Armen. Er trägt ein königliches Gewand und eine Tiara. Ihn schmücken eine Halskette, Oberarmspangen, Armreifen und Ringe. Um den Hals hat er ein Blumengirlande. Mitunter hängt von seiner linken Schulter eine Brahmanenschnur herab. Seine Haut ist von blauer Farbe.

Attribute
In der hier stehenden Darstellung hält er in seiner rechten kein Attribut. Die Hand zeigt die Ermutigungsgeste Abhayamudra). Die unter Hand hält einen am Rand scharf geschliffenen Diskus (Chakra), der gegen die Feinde geschlendert wird. Die linke,obere, abgesenkte Hand hält eine Keule (Gada). Sie deutet Vishnus Stärke an und wird im Kampf gegen Dämonen geschleudert. Die linke untere Hand hält ein Muschelhorn (Sankha), das zu religiösen Anlässen geblasen wird.

Vishnus Reittier oder Fahrzeug ist der mythischer Vogel, Garuda oder Ganesha.
Vishnu

Vishnu
Sri Vishnu
    Vishnu ist Teil der Trimurti (Trinität):
  • Brahma: der Schöpfung
  • Vishnu: der Erhalter einer gerechten kosmologischen und menschlichen Ordnung
  • Shiva: der Zerstörer für einen Neuanfang.
Kataragama
Kataragama (Skanda) ist eine Hindu-Gottheit und gilt als Gott des Krieges. Er hat 12 Armen und 6 Köpfe. Jedes Gesicht hat seine eigenen Mimik. Seine Haut ist fleischfarben. Die Köpfe tragen eine rote Tiara; um den Hals ist eine Blumengirlande gelegt. Er führt eine Kriegsausrüstung mit sich.

Attribute
In seine Händen hält Kataragama kriegerische Gegenstände wie einen Speer, eine Axt oder ein Schwert. Zwei Hände sind ohne Attribute. Die rechte Hand weist schützend nach oben; die andere liegt am Körper an.

Sein Reittier ist der Pfau.
Kataragama

Kataragama
Kataragama
Natha
Sein Name bedeutet "ohne Form/Gestalt". Zusammen mit Vishnu und Kataragama /Skanda) gilt Natha als Schutzpatron für die Insel Sri Lanka. Er verkörpert den unbekannten künftigen Buddha (Bodhisatva Avalokiteswara). Er bietet Schutz und Zuflucht.

Attribute
In der rechten Hand hält er eine offene Lotusblüte.
Die offene Blüte steht für völlige Reinheit des Körpers, der Sprache und Gesinnung.

Die Farbe der Blüte hat folgende Bedeutung:
Die weiße Blüte (Pundarika) steht für geistige und seelische Reinheit (Bodhi).
Die rote Blüte (Kamala) symbolisiert den ursprünglichen Zustand der Natur und Reinheit des Herzens (Hrdya) wie Liebe, Mitgefühl oder Güte. Sie ist die Blüte des Avalokiteshvara, dem Bodhisattva der Güte.
Die blaue Blüte (Utpala) bedeutet Sieg der Seele, der Gedanken über sinnliche Empfindungen und bezeichnet die Weisheit der Erkenntnis. Sie ist die Blüte von Manjushri, dem Bodhisattva der Erkenntnis.
Die violette Blüte (Padma) steht normalerweise für die höchste Gottheit, für Buddha selbst.

Natha

Natha
Natha

Lotussymbolik:
Die Wurzeln der Lotusblüte liegen im Schlamm. Sie wächst aus ihm durch das Wasser und entfaltet ihre strahlende, duftende Blüte im Sonnenlicht. Diese Art des Wachens symbolisiert die Lösung vom Materiellem (dem Schlamm) durch Läuterung (im Wasser) hin zum Erlangen der Erleuchtung (= heller Sonnenschein).

Die Lotuspflanze ist eine der acht bedeutenden Symbole des Buddhismus.

==> nächste Seite - following page